» zurück zu allen Einträgen

ZSO UZE im Unwettereinsatz

Erschienen am: Do, 18.06.2015 · Erschienen in: Tagblatt

Am frühen Sonntagabend fegte ein heftiges Unwetter über die Region Wil. Der Wiler Stadtrat zeigt sich beeindruckt von den vielen Helfereinsätzen.

WIL. Vom Unwetter am vergangenen Sonntag war auch die Gemeinde Wil betroffen. Insbesondere in den Stadtteilen Bronschhofen und Rossrüti kam es zu Schäden. In Mitleidenschaft gezogen wurde auch die Autobahn A1. Die Fahrbahnen waren von Wassermassen und Geröll bedeckt. Nachdem die Fahrbahnen mit schwerem Gerät geräumt worden waren, konnten im Verlauf der frühen Morgenstunden des Montags alle Fahrbahnen in beide Fahrtrichtungen wieder freigegeben werden.
 

Grossaufgebot an Einsatzkräften

Um die mehrere hundert eingegangenen Alarm- und Schadenmeldungen bewältigen zu können, standen in der Region Wil ein Grossaufgebot des Sicherheitsverbundes Region Wil (SVRW) und der Technischen Betriebe Wil (TBW) sowie der Regionale Führungsstab Wil im Einsatz. Sie wurden unterstützt durch die Gemeindefeuerwehren Jonschwil-Schwarzenbach, Kirchberg, Oberbüren, Oberuzwil, Uzwil und Rapperswil-Jona sowie durch den Sicherheitsverbund Region Gossau (SVRG). Insgesamt standen rund 120 Personen sowie gut 25 Fahrzeuge im Einsatz. Zudem wurden rund 40 Zivilschutzangehörige der Zivilschutzorganisationen Wil und Uze aufgeboten.

Um sich einen unmittelbaren Eindruck vom Ereignis und dessen Auswirkungen verschaffen zu können, waren Stadtpräsidentin Susanne Hartmann und Stadtrat Daniel Meili (Vorsteher des Departements Versorgung und Sicherheit) auf verschiedenen Schadenplätzen sowie in der Einsatzzentrale des Regionalen Führungsstabes und des SVRW vor Ort. Dabei liessen sie sich über entstandene Schäden, Ursachen und getroffene Massnahmen informieren.

Dank an die Einsatzkräfte

Beide Stadtratsmitglieder zeigten sich beeindruckt von der in der Schadensnacht geleisteten Arbeit, die auch am Tag danach unvermindert angehalten hat. «Ich möchte allen Einsatzkräften im Namen des gesamten Stadtrats Wil ein herzliches Dankeschön aussprechen – sie haben sich unter teils widrigen Bedingungen mit ebenso viel persönlichem Engagement wie professionellem Know-how für die Stadt Wil und ihre Bewohnenden eingesetzt», sagt Stadtpräsidentin Susanne Hartmann. (sk)

Bild 'Tagblatt: ZSO UZE im Unwettereinsatz' in voller Grösse anzeigen Tagblatt: ZSO UZE im Unwettereinsatz

» zurück zu allen Einträgen

Zivilschutzorganisation Uze | Alle Rechte vorbehalten | Impressum | Intranet | Realisierung: RightSight.ch