» zurück zu allen Einträgen

Zivilschutz UZE in Verkehrsunfall verwickelt

Erschienen am: Mo, 08.12.2014 · Erschienen in: Christoph Rüst / Zugführer Betreuung

Verkehrsunfall in Lütisburg mit Zivilschutzeinsatz
Heute Abend ca. 18.45 Uhr ereignete sich auf der Strecke zwischen Bütschwil und Bazenheid auf Höhe des Abbiegers Lütisburg (direkt bei der Brücke) ein schwerer Verkehrsunfall.
Eine von Lütisburg her kommende Fahrerin eines schwarzen VW Golf übersah beim Linksabbiegen (Richtung Bütschwil) eine korrekt von Bütschwil in Richtung Bazenheid fahrende Le...nkerin einer Mittelklasselimousine.
Die beiden Fahrzeuge stiessen im spitzen Winkel jeweils mit der linken Front aufeinander.
Der Golf wurde dabei um die eigene Achse gedreht und seitlich in die angrenzende Wiese geschleudert. Die Limousine kam von ihrem Kurs ab und fuhr in Richtung Brückengeländer auf das Trottoir, wo sie schliesslich stehen blieb.
Die beiden jungen Insassinnen der Limousine kamen mit dem Schrecken davon, währendem die Fahrerin des Golf zahlreiche Schürf- und Schnittverletzungen im Bereich der Stirn, der rechten Schläfe sowie der rechten Wange davontrug. Ausserdem stand sie unter Schock. Zahlreiche Automobilisten fuhren an den verunfallten Fahrzeugen vorbei. Nicht so eine Gruppe Zivilschutzleistender der ZSO UZE, die sich nach einem langen und harten Tag im Einsatz für die Asylsuchenden in Alt St. Johann auf dem nach Hause Weg befanden und sich auf den wohlverdienten Feierabend freuten. Ohne zu zögern stoppten sie ihren Kleinbus. Währendem die übrigen Zivilschutzleistenden sofort begannen, die Unfallstelle zu sichern und den Verkehr auf der dicht befahrenen Kreuzung inmitten des Feierabendverkehrs zu regeln, konnte der sich zufälligerweise unter den Zivilschutzleistenden befindende Arzt die leicht verletzte junge Dame erstversorgen. Dabei gelang es ihm auch, die deutlich agitierte und emotional aufgelöste Fahrerin soweit zu beruhigen, dass ein geordnetes Gespräch mit ihr möglich wurde. Die kurz darauf eintreffende Kantonspolizei erkannte erleichtert und mit grosser Freude, dass die Zivilschutzleistenden die Situation bestens im Griff hatten. Währendem die Polizei Verstärkung rief (welche ungefähr 30 Minuten später eintraf), die Unfallstelle sicherte, die Aussagen der Unfallbeteiligten aufnahm, den Abschleppdienst organisierte und die Unfallstelle räumen liess, sorgten die Zivilschutzleistenden während über einer Stunde für den reibungslosen Ablauf der Verkehrsströme auf der Kreuzung während der abendlichen Hauptverkehrszeit. Die leicht verletzte junge Dame wurde mit der Ambulanz ins Spital Wil gebracht. Die inzwischen anwesenden sechs Beamten der Kantonspolizei verabschiedeten kurz vor 20.00 Uhr die Zivilschutzleistenden, nicht ohne ihnen zuvor ihren verbindlichsten Dank und ihre Anerkennung für den raschen, unkomplizierten und durch die Helfenden als selbstverständlich erachteten Einsatz auszusprechen.

BESTEN DANK ALLEN BETEILIGTEN!!!!
 
 

» zurück zu allen Einträgen

Zivilschutzorganisation Uze | Alle Rechte vorbehalten | Impressum | Intranet | Realisierung: RightSight.ch